Grittibänz, Ölgerma und Co

Am 6. Dezember darf der Grittibänz nicht fehlen. Über seine Herkunft ist einiges unklar. Dafür weiss der Fachmann genau, wie ein Selbstgemachter gelingt. Ein gemütlicher Chlaushock ist damit vorprogrammiert.

„Samichlaus du guete Maa, gim mär doch än Ölgermaa. Aber nid so än dicke, damit ich nid versticke“. Ob der St. Nikolaus versteht, um was er in diesem Kindervers gebeten wird? Zweifel sind angebracht. Ausser, er wär auch unterwegs in der Nähe von Stein am Rhein (SH) oder….

 Grittibänz, Ölgerma und Co.

Harte Schale – wertvoller Kern

Früher knackte die Grossmutter im Winter Baumnüsse. Die Bäume sind rar geworden. Doch im Thurgau gibt es sogar noch rote Exemplare.

Man muss die Nuss knacken, will man den Kern essen», besagt das Sprichwort. Tatsächlich gibt die Baumnussschale ihren wunderbaren Kern nicht so einfach preis. Das war mir schon als Mädchen klar. Ich las die Baumnüsse ungern auf. In meinen Erinnerungen ist es nasskalt, Nebelschwaden halten sich hartnäckig. Herbst….

 Baumnuss

Knusperbrot

Die Bäckerei-Konditorei Chilestägli in Arth / SZ ist bekannt für ihre Brote mit langer Teigreifezeit. Im Buch „Die Sprache des Brotes“ wird ihr Knusperbrot nun als eines der besten Brote der Schweiz bezeichnet.

Während Wein in komplexer Sprache beschrieben wird, gehen uns beim Genuss von Brot schnell die Wörter aus. Im soeben erschienen Buch „Die Sprache des Brotes“ ….

 Knusperbrot

Ratgeber: Eiergeruch nach dem Abwasch

Frage: Ich habe einen neuwertigen Geschirrspüler, den ich etwa alle vier Monate mit einem Spezialreiniger pflege. Wenn ich nun darin Geschirr wasche, auf welchem ein Eiergericht serviert wurde, riecht danach alles Mitgewaschene nach Ei und später auch die Speisen darin. Was könnte ich dagegen tun?

An die Abwaschmaschine werden einige Anforderungen gestellt. Sie muss Geschirr und Besteck aus unterschiedlichsten Materialien reinigen können. Dabei muss sie auch einer Vielzahl möglicher Speisereste und geruchsintensiver Verschmutzung Meister werden.
Wer die Abwaschmaschine benutzt, kann daher das Waschresultat massgeblich beeinflussen.

 Eiergeruch nach dem Abwasch

Tessin hoch drei

Bellinzona, Locarno, das Verzascatal oder der San Salvatore sind lohnende, bekannte Ausflugsziele. Wer es etwas geruhsamer will, findet ebenso schöne Ecken zu Fuss, mit dem Velo und in mediterranen Hotelgärten.

Die Morgensonne im Rücken. Im Blickfeld die Weite des Lago Maggiore mit den Brissagoinseln. Spiegelglatt liegt der See da. Die Ruhe der Morgenstunde liegt auch auf der Frühstücksterrasse des Hotels Casa Berno bei Ascona. Ich atme tief durch und tauche ein in diese Welt. Welch ein herrlicher Start in den Tag. Wir suchen in unseren Kurzferien nicht das pulsierende Leben, wir suchen das Naturerlebnis. 4000 km lang soll das Wandernetz im Kanton Tessin sind. Wir wählen daraus die rund sechsstündige Wanderung Rasa – Sopra Ascona aus; auch wegen der ungewöhnlichen Anreise. Die Centovallibahn bringt uns von Locarno zuerst nach Verdasio. Knarrend und schaukelnd fährt der Zug durch das stetig ansteigende Tal und durch kleine Dörfer. Das Geleise ist so nah an den Häusern, als würden wir durch ihre Gärten fahren. Bald sind nur noch Bäume und Palmen sichtbar. Alte Steinbrücken führen über kleine Bäche, moderne, grössere sind Teile der
Autostrasse. Der Fluss liegt tief unten. Verdasio – Halt auf Verlangen. Zum Glück spricht der Bahnangestellte Deutsch. Eine Durchsage oder Anzeige gibt es in dieser einfachen Bahn nicht.

 Tessin hoch drei

Ratgeber: Schweiss- und Deoflecken entfernen

Frage: Mein Sohn trägt unter dem Hemd jeweils ein weisses T-Shirt. Obwohl er täglich duscht und schon verschiedene Deos ausprobiert hat, werden die Shirts in der Achselhöhle mit der Zeit gelb. Ich wasche sie bei 60 Grad, um die Schweiss- und Deorückstände rauszubringen, leider ohne Erfolg. Was kann ich effizient tun?

Bei grosser Hitze kommen alle ins Schwitzen, auch ohne körperliche Anstrengung. Nebeneffekte des Schwitzens sind nicht nur unangenehmer Geruch und feuchte Stellen, sondern auch Flecken. Achselschweiss enthält Inhaltsstoffe, die gelbliche Stellen auf hellen Stoffen begünstigen oder Salzränder auf dunklen Kleidern nach dem Trocknen hinterlassen. Auch Deos, die Aluminiumverbindungen enthalten, können Ursache der Verfärbung sein. Das Aluminium lagert sich auf den Textilfasern ab und bildet mit der Zeit richtige Schichten. Kommt eine Reaktion mit Waschmittel und Waschen bei höheren Temperaturen dazu, werden die gelblichen Stellen immer deutlicher.

 Schweissflecken entfernen

Ratgeber: Zitrusfrüchte richtig lagern

Frage: Wir haben stets Zitronen im Kühlschrank vorrätig. Es kommt immer wieder vor, dass sie und andere Zitrusfrüchte nach wenigen Tagen von einem Pilz befallen sind. Wie muss man die Früchte lagern, damit sie mehrere Wochen haltbar sind? Was mache ich mit dem Rest der Zitrone, wenn ich nur wenig Saft oder Schale brauche?

Zitronen (Saft, Schale) können so vielfältig eingesetzt werden, dass wir pro Person und Jahr rund 32 Zitronen konsumieren. Zitrusfrüchte (Zitronen, Orangen, Grapefruits, Mandarinen …) kommen aus aller Welt. Hauptlieferländer der Schweiz sind Spanien, Italien, Marokko, Israel, Türkei. Der Transport erfolgt vorwiegend auf dem Land- oder Seeweg. Damit alle die gleiche Farbe haben, werden Früchte mit grünen Stellen in einem Kühlraum zum Beispiel mit Ethylen nachgereift.

 Zitrusfrüchte richtig lagern

Grand Tour des Vanils

Die „Grand Tour des Vanils“ führt in 11 Tagen durch den Regionalen Naturpark Gruyère Pays-d’Enhaut. Wanderer trifft man kaum an, dafür erhält man Einblicke in den Alltag von Älplern und in traditionelles Handwerk. Auch die kulinarische Seite bietet viel Regionales.

Mit rotem Kopf und schweissgebadetem Körper stehe ich auf dem Sattel beim Soldatenhaus auf 1752 m ü. M. Der ruppige Aufstieg am zweiten Tag von Jaun zur Berghütte mit einem Rucksack, gepackt für 11 Tage, und die hohen Temperaturen fordern ihren Tribut. Doch die Umgebung ist fantastisch. Da lohnt sich jeder Schweisstropfen. Zum Greifen nah sind zur Rechten die steilen, schlanken Felszähne der Gastlosen und Sattelspitzen. Nackte Granitfelswände. Hinter uns das tiefe Tal des Sattelbaches, eingebettet in unzählige weitere Bergrücken mit viel Gras und Wald. Vor uns öffnet sich das tiefe, breite Tal des Petit Mont. Und am Horizont die breite Felsformation des Vanil Noir, der mit seinen 2389 m ü. M. der höchste Freiburger Berg ist. Über seinem Berggrat verläuft die Grenze zwischen den Kantonen Freiburg und Waadt. Er liegt auch mitten im Regionalen Naturpark Gruyère Pays-d’Enhaut.

 Grand Tour des Vanils