Grittibänz, Ölgerma und Co

Am 6. Dezember darf der Grittibänz nicht fehlen. Über seine Herkunft ist einiges unklar. Dafür weiss der Fachmann genau, wie ein Selbstgemachter gelingt. Ein gemütlicher Chlaushock ist damit vorprogrammiert.

„Samichlaus du guete Maa, gim mär doch än Ölgermaa. Aber nid so än dicke, damit ich nid versticke“. Ob der St. Nikolaus versteht, um was er in diesem Kindervers gebeten wird? Zweifel sind angebracht. Ausser, er wär auch unterwegs in der Nähe von Stein am Rhein (SH) oder….

 Grittibänz, Ölgerma und Co.

Harte Schale – wertvoller Kern

Früher knackte die Grossmutter im Winter Baumnüsse. Die Bäume sind rar geworden. Doch im Thurgau gibt es sogar noch rote Exemplare.

Man muss die Nuss knacken, will man den Kern essen», besagt das Sprichwort. Tatsächlich gibt die Baumnussschale ihren wunderbaren Kern nicht so einfach preis. Das war mir schon als Mädchen klar. Ich las die Baumnüsse ungern auf. In meinen Erinnerungen ist es nasskalt, Nebelschwaden halten sich hartnäckig. Herbst….

 Baumnuss

Knusperbrot

Die Bäckerei-Konditorei Chilestägli in Arth / SZ ist bekannt für ihre Brote mit langer Teigreifezeit. Im Buch „Die Sprache des Brotes“ wird ihr Knusperbrot nun als eines der besten Brote der Schweiz bezeichnet.

Während Wein in komplexer Sprache beschrieben wird, gehen uns beim Genuss von Brot schnell die Wörter aus. Im soeben erschienen Buch „Die Sprache des Brotes“ ….

 Knusperbrot